Liebe Sportteilnehmer! Wir starten endlich wieder! Ab 02.06. finden bei uns unter Auflagen wieder Sportkurse statt. Bei Fragen oder Informationshinweisen stehe ich Euch selbstverständlich gern unter: 0162 25 31 207 zur Verfügung. Ich / Wir freuen uns auf Euch!!

Laut neusten Informationen des Sächsischen Staatsministerium, darf die Sportanlage zum 02.06. wieder öffnen. Die Voraussetzung ist ein umgesetztes Hygienekonzept, welches wir aktuell umsetzen.  Umkleiden, Duschen sind aktuell gesperrt, desweitern besteht eine Mundschutz Pflicht in der Anlage, welche beim Sport nicht erforderlich ist. Kurse finden bis zu einer Teilnehmerzahl von zehn Leuten im Kursraum statt, bei höheren Zahlen werden wir den Sport im Außenbereich umsetzen, um den Anforderungen gerecht zu werden. Weiterhin gilt, Hygiene und Abstandspflicht, was in den Kursen kommuniziert und eingehalten werden muss. Desinfektion steht natürlich zur Verfügung. Aktuell werden beim Sport keine Utensilien genutzt. Wir arbeiten aktuellen in den Kursen nur im Freien Raum mit dem eigenen Körper. Bitte direkt in Sportkleidung erscheinen. Weiterhin gilt, wer krank ist oder sich unwohl fühlt und Erkältungssymptome aufweisst, sollte bitte zu Hause bleiben, um Risiken zu minimieren. Über alle weiteren Informationen setze ich Euch, vor dem Kursbetrieb in Kenntnis.

"Der Mensch braucht Bewegung"

Das Konzept meines Unternehmens

Frank Neumann

Gesundheits- & Rehasport

hat sich zum Ziel gesetzt,

im Zusammenhang mit Medicon e.V. den Menschen in ihrer Individualität zu helfen, 

die durch verschiedene körperliche Einschränkungen nicht mehr im vollem Umfang am täglichen Leben teilhaben können.

Drei Bausteine

 

Rehabilitationssport

Gesundheitssport

Personaltraining

 

Was genau ist Rehabilitationssport?

 

Der Rehabilitationssport in Deutschland stellt nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SGB IX eine ergänzende Maßnahme zur medizinischen Rehabilitation dar und gehört zu den Nachsorgemaßnahmen.

Ziel des Rehabilitationssport ist die langfristige Sicherung des Rehabilitationserfolges und die Wiedereingliederung der Betroffenen in das Arbeitsleben und die Gesellschaft.

Durch entsprechende Maßnahmen werden die Leistungsfähigkeit, die Ausdauer sowie die Belastbarkeit des Patienten verbessert.

Rehabilitationssport (Rehasport) kann in diesen Fällen zu einer positiven Regenerierung beitragen und die Lebensqualität wieder erheblich verbessern. Vor allem bei einer anhaltenden Beeinträchtigung des für das entsprechende Lebensalter typischen Zustandes erweist er sich als Behandlungsalternative oder Ergänzung.

Auch bei Bewegungsmangel, Stress und Depressionen kann Rehasport vom Arzt verordnet werden.

Rehasport dient aber auch als Hilfe zur Selbsthilfe, insbesondere um die Verantwortung für die eigene Gesundheit und die Motivation zu einem regelmäßigen Bewegungstraining zu fördern.

 

Was muss ich tun, um am Rehasport teilnehmen zu können?

 

Der Rehasport ist eine vom Arzt verordnete Leistung, die in der Regel für die Dauer von 50 Einheiten angesetzt wird. Der Rehabiltiationssport wird immer in Gruppen durchgeführt.

Die Übungen werden in einem Verein unter der Anleitung qualifizierter Übungsleiter durchgeführt.

Kostenträger für den Rehasport können die Rentenversicherung, die Krankenkasse oder die Unfallversicherung sein. Der behandelnde Arzt empfiehlt und verordnet den Rehabilitationssport auf einem entsprechenden Formular. Der Patient sendet das ausgefüllte Formular an den entsprechenden Kostenträger.

Der Patient erhält in wenigen Tagen das Formular vom Kostenträger mit einer entsprechenden Genehmigung zurück. Der Patient kommt mit dem fertig ausgefüllten Formular zu unserem Verein und kann nach einem Beratungsgespräch und der Einordnung in eine Gruppe sofort mit dem Rehatraining beginnen.

Wir wollen helfen... und wir können helfen!

Unsere Partner:

Medicon e.V. Verein für Gesundheits- & Rehasport

XXL Sport und Freizeitanlage Dresden

AOK / TK / IKK / BKK / DAK / Barmer

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesundheits- Rehasport Frank Neumann